Mehr Leads & Kunden mit Facebook Retargeting

Laden Sie sich jetzt diese Facebook Retargeting Checklisteherunter für bessere Retargeting-Ergebnisse auf Facebook!

Transkription

Der wahre Freund des Menschen ist nicht der Hund.

Nein – viel mehr ist es die Retargeting-Technologie. Also zumindest für Marketing-Besessene Unternehmer wie mich.

Hallo und herzlich willkommen zu einer weiteren Episode im Conversion Talk – der Podcast für Unternehmer und Marketer, die echte & messbare Ergebnisse erzielen wollen.

Mein Name ist Emanuel Dragomir und wir haben heute ein super-spannendes Thema, nämlich Facebook Retargeting.

Und obwohl Retargeting uns so viele neue Möglichkeiten und Türen geöffnet hat, verwendet es der Großteil entweder gar nicht oder falsch.

In dieser Episode zeige ich Ihnen 3 Strategie für spürbare Ergebnisse mit Facebook Retargeting.

Ja, herzlich willkommen zur heutigen Episode.

Wir haben heute das Thema Facebook Retargeting und in dieser Episode erfahren Sie 3 Strategien, die Sie womöglich so noch nicht gehört haben.

Also starten wir gleich.

Eines der größten Fehler, denn die meisten Unternehmer und sogar Marketer machen ist, dass sie erst gar kein Retargeting anwenden.

Aus welchen Gründen auch immer.

Der zweitgrößte Fehler ist, dass Retargeting falsch angewendet wird.

Folgendes Szenario passiert.

Es wird Werbung geschalten für eine Landing Page. 100 Besucher werden generiert – 30 davon melden sich an, die restlichen 70 Besucher verlassen die Seite.

Ein Fehler, der oft gemacht wird ist, dass alle 100 wieder eine Retargeting-Werbeanzeige sehen und zwar für ein und die selbe Landing Page, auf der sie sich entweder schon angemeldet haben oder verlassen haben.

Und da kommt unsere erste Strategie ins Spiel.

Strategie #1: Bewerben Sie Ihre Produkte an Interessenten

Wenn sich jemand für Ihrer Landing Page angemeldet hat, ist er meist qualifiziert genug für ein Produkt.

Schalten Sie daher Retargeting-Anzeigen direkt zu Ihren Produkten.

Am besten Sie schalten aber die Anzeige für die ursprüngliche Landing Page ab, da dies nicht nur nervt, sondern auch unprofessionell wirkt.

Es könnte jetzt der Einwand kommen, dass das nicht mit allen Produkten funktioniert, aber dazu habe ich eine passende Geschichte.

Einer meiner Kunden hatte ein €3.000,- teures Produkt.

Die meisten Marketer würden da gleich schon mal sagen, dass Retargeting gar nicht in Frage kommt, da vorher 1.000 Mail-Kontakte notwendig sind, um das Produkt zu verkaufen.

Wir haben es einfach mal getestet.

Alle, die sich bei diesem Kunden in die E-Mail-Liste eingetragen haben, haben eine Anzeige zu diesem €3.000,- Produkt gesehen.

Innerhalb von 1 Woche wurden 14 Produkte verkauft, ohne zusätzlichem E-Mail-Marketing. Dafür wurde weniger als €150,- Budget verwendet.

Es wurde also ein bisschen etwas über €40.000,- umgesetzt…in 1 Woche…mit nur einer einzigen Anzeige.

Strategie #2: Gutscheine vergeben

Diese Strategie macht vor allem Sinn, wenn jemand Ihren Webshop oder Ihr Produkt besucht hat, aber nicht gekauft hat.

Oftmals macht es Sinn hier einen Preisnachlass zu gewähren oder einen Bonus draufzupacken.

Diese Strategie wird vor allem auf e-Commerce Webseiten eingesetzt, wie Zalando & Amazon.

Strategie #3: Mehr Mehrwert schaffen

Wenn ein Teil der Retargeting-Zielgruppe kein Produkt kauft eignet sie sich optimal für noch mehr Inhalte und Mehrwert von Ihnen.

Das heißt, wenn Sie einen neuen Blog-Artikel veröffentlichen oder ein neues Video, sollte diese Gruppe Ihre erste Wahl sein für eine Facebook Kampagne.

Warum?

Weil diese Personen sie kennen und auf Ihre Inhalte schon in einer gewissen Form reagiert hat.

Das qualifiziert sie auf jeden Fall mehr als eine kalte Zielgruppe, die noch keinen Kontakt zu Ihnen oder Ihrem Unternehmen hatte.

Vor allem jene, die sich auf Ihrer Landing Page noch nicht eingetragen haben, sollten mehr von Ihnen bekommen.

OK – das war’s für heute.

Ich ermutige Sie an dieser Stelle auf edmarketing.at zu gehen und die dazu gehörige Checkliste herunterzuladen.

Diese Checkliste hilft Ihnen dabei Ihre Facebook Retargeting Kampagnen richtig aufzusetzen, sodass Sie positive Ergebnisse generieren.

Ich hoffe auch diese Episode hat Ihnen gefallen, wenn ja – abonnieren Sie jetzt diesen Podcast und wir hören uns dann in der nächsten Episode.

Bis dann,
Ihr Emanuel Dragomir

Laden Sie sich jetzt diese Facebook Retargeting Checklisteherunter für bessere Retargeting-Ergebnisse auf Facebook!

Über den Autor

Emanuel Dragomir

Emanuel Dragomir ist der Gründer & Geschäftsführer von edmarketing.at! Seit 2012 hat er über 100 Firmen und Unternehmen persönlich dabei geholfen mehr Kunden zu gewinnen mit Hilfe von Online Marketing. Facebook | Instagram | Twitter

0 comments… add one

Hinterlasse einen Kommentar